Nach der Krise: Erdgeschossflächen müssen aktiv geplant werden

Verschiedene Zukunftsforscher üben sich zurzeit in Szenarien für die Post-Corona-Wirtschaft. Eines ist klar: Nach dem Lockdown-Exit wird es kein «Zurück zur Normalität» geben, kein Weiterfahren, wo wir angehalten wurden. Auch nach der Lockerung der Beschränkung und der Wiedereröffnung der Geschäfte und der Gastronomie wird der Lockdown sie noch nachhaltig beeinträchtigen. Die vom Bundesrat zugestandenen Entschädigungen für die verordnete Schliessung der Läden und des Kleingewerbes gilt für drei Monate und endet, sobald die Geschäfte wieder geöffnet werden. Und auch wenn da und dort einigen betroffenen Geschäftsmietern freiwillig 1-2 Mieten erlassen oder gestundet werden – mit Tausenden von Konkursen ist zu rechnen. 

In der Schweiz fallen für Gewerbe- und Verkaufsflächen pro Jahr Mieten in der Höhe von 12 Mrd. Franken an, also 1 Mrd. pro Monat. Wegen der Corona-Massnahmen machen zurzeit 43% aller Schweizer Geschäfts- und Verkaufsflächen keinen Umsatz*. Offen bleibt nicht nur, wer den Schaden trägt sondern auch wie es nachher weiter geht.  (*Studie Wüest & Partner, April 2020)

«Lebendigkeitsrelevante» Strukturen

Schliessungen und Konkurse von Verkaufsgeschäften und Gastronomiebetrieben wiederum verändern Strassen, Quartiere und Städte. Eine besonders sorgfältige Betrachtung gebührt den Erdgeschossen. «Das Erdgeschoss ist die Seele des Hauses» heisst es. Ist es geschlossen, dann verkümmern die Lebendigkeit, Vielfalt und Treffpunktqualitäten, was auf die Stimmung schlägt. Oder anders gesagt, durch ein funktionierendes, belebtes Erdgeschoss fühlen sich Nutzer wohl, was grossen Wert für die Immobilienbesitzer hat: zufriedene Mieter, langfristige Mietverhältnisse, einfachere Vermietung der Obergeschosse.

Innovative und neue Lösungen sind gefragt für resiliente Erdgeschossnutzungen: Quer-Denken, Ideen und kreative Prozesse. An Wertschätzung gewonnen haben im Moment das Regionale, das Nachbarschaftliche und Lokale – worin beispielsweise Chancen liegen. Es braucht die sorgfältige Betrachtung des unmittelbaren Umfeldes und eine aktive Herangehensweise.

intosens urban solutions agiert vorausschauend und hat ein Angebot «Erdgeschoss-Hilfe» geschaffen: Durch eine Mikroanalyse spüren wir individuelle Potenziale auf, zeigen Lösungsansätze und kuratieren Nutzer aus unserem Netzwerk. 

intosens ag
urban solutions
Waffenplatzstrasse 54
CH-8002 Zürich
+41 44 205 55 44
info@intosens.ch
www.intosens.ch